Menü Schließen

Was mogen Engerlinge nicht?

Was mögen Engerlinge nicht?

Engerlinge mögen keinen Knoblauch. Knoblauch ist weitestgehend unauffällig, stört meist nicht, wenn man ihn zwischen andere Gewächse setzt. Noch besser sind Rittersporn und Geranie. Deren Wurzeln sind pures Gift für die Engerlinge, was diese nicht zu wissen scheinen, denn sie fressen sie so gerne, wie andere auch.

Wie werde ich Engerlinge im Garten los?

Engerlinge können Pflanzen durch ihre Fraßtätigkeiten an den Wurzeln schädigen, insbesondere im Rasen. Zur Vorbeugung sollte man eine nächtliche Beleuchtung im Garten vermeiden, im Mai und Juni Insektenschutznetze auslegen und den Rasen regelmäßig vertikutieren.

Was tun gegen Engerlinge im Grünland?

Die Bekämpfung kann zurzeit nämlich nur mechanisch mit rotieren Werkzeugen durchgeführt werden (Kreiselegge, Kreiselgrubber, Rotoregge, Rototiller, Fräse). Dazu werden die befallenen Flächen 8-10 cm tief bearbeitet, und die Engerlinge werden durch Schlag- und Quetschwirkung dabei zerstört.

LESEN SIE AUCH:   Wo gibt es derzeit Schnee?

Wann legen Maikäfer Eier ab?

Im April und Mai findet der Hochzeitsflug der Maikäfer statt, anschließend legen die Weibchen die Eier in die Erde ab. Im Juni/Juli schlüpfen daraus die schmutzigweißen Larven (Engerlinge). Sie bleiben drei Jahre im Boden, bevor sie sich verpuppen und zu Maikäfern entwickeln.

Wie werde ich Engerlinge im Hochbeet los?

Füllen Sie einen Eimer mit Kompost oder Pferdemist. Graben Sie diesen etwa 50 Zentimeter in die Erde ein und markieren Sie diese Stelle. Die Engerlinge werden sich die Nahrung schmecken lassen und Sie können den mit Engerlingen gefüllten Eimer im nächsten Jahr ausgraben.

Was kann man gegen Engerlinge im Rasen tun?

Engerlinge mit Nematoden bekämpfen Die effektivste Methode, mit denen man Engerlinge bekämpfen kann, sind Nematoden. Bei Nematoden handelt es sich um winzige Nützlinge, die die Larven der Käfer parasitieren und abtöten.

Wie geht es mit den Larven ausgraben?

Wenn Sie die Larven ausgraben, dann rollen sie sich meistens leicht zusammen. Sie können die Engerlinge unterscheiden, indem Sie sie auf eine glatte Fläche legen. Dreht sich die Larve auf die Seite oder den Bauch und versucht sich so vorwärts zu schlängeln, dann handelt es sich um einen Mai- oder Junikäfer.

LESEN SIE AUCH:   Wie hoch steigt der Gaspreis?

Was hilft bei der Bekämpfung von Maden und Larven?

Zur Bekämpfung unansehnlicher Maden und Larven müssen Sie nicht immer gleich zur Chemiekeule greifen. Es gibt zahlreiche Hausmittel, die wesentlich günstiger, besser für die Umwelt und genauso effektiv sind. Das wirksamste Mittel gegen Maden in der Mülltonne ist sogenannter Branntkalk.

Welche Larven gelten als Schädlinge?

Engerlinge sind Larven der Überfamilie „Blatthornkäfer“. Zu ihnen zählen beispielsweise die Larven von Mai- und Junikäfern, Gartenlaubkäfern, Rosenkäfern und Nashornkäfern. Die Larven von Mai-, Juni- und Gartenlaubkäfern gelten als Schädlinge.

Wann ernähren sich die Larven von Humus?

Sie ernähren sich anfangs von Humus und später von zarten Wurzeln, Gräsern und Kräutern. Vor ihrer Metamorphose fressen sie nur Baumwurzeln. Sie werden in der Abenddämmerung zwischen Juli und September aktiv. Bevor du dich mit den Larven rumschlagen musst, ist es ratsam, einem Befall vorzubeugen. Das geht ganz einfach.