Menü Schließen

Wie weit geht das Widerstandsrecht?

Wie weit geht das Widerstandsrecht?

In Deutschland garantiert Artikel 20 des Grundgesetzes Abs. 4 das Recht eines jeden Deutschen, gegen jeden Widerstand zu leisten, der es unternimmt, die dort in Abs. 1 bis 3 niedergelegte Verfassungsordnung zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Was steht im Artikel 21 Grundgesetz?

(1) Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muss demokratischen Grundsätzen entsprechen. Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft geben.

Wie lautet die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte?

Dezember 1948. „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“. So lautet Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Erstmals wurden am 10. Dezember 1948 für alle Menschen gültige Rechte festgeschrieben. Den genauen Wortlaut der 30 Artikel finden Sie hier.

LESEN SIE AUCH:   Wie erkennt man eine Familie?

Was ist die Entwicklung der Menschenrechte?

Entwicklung der Menschenrechte. Entwicklung der Menschenrechte. Die modernen Menschenrechte haben sich aus dem bis in die griechische Antike zurückweisenden Naturrecht entwickelt. Es leitete aus der Natur des Menschen, seiner göttlichen Abkunft oder Vernunft fundamentale Rechte ab, die für jeden Herrscher verbindlich sind.

Was sind die Grundrechte der Vereinten Nationen?

In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte haben die Vereinten Nationen in klaren und einfachen Worten jene Grundrechte verkündet, auf die jedermann gleichermaßen Anspruch hat. Auch Sie haben Anspruch auf diese Grundrechte. Es sind auch ihre Rechte.

Was sind die allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen?

Zitate. Auszüge aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen ( Resolution 217 A (III) der Generalversammlung vom 10. Dezember 1948 ): Artikel 1: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.“.