Menü Schließen

Wo darf man ohne Genehmigung Sondeln Rheinland Pfalz?

Wo darf man ohne Genehmigung Sondeln Rheinland Pfalz?

NEWS: Aktuell werden für das Jahr 2021 in Rheinland-Pfalz keine NEUEN Genehmigungen erteilt….Dazu zählt:

  • Das Graben im Wald und auf Wiesen sollte im Sinne des Denkmalschutzes ohne Genehmigung unterlassen werden.
  • Das Graben auf Bodendenkmälern (BD) und Kulturdenkmälern (KD) ist in den meisten Bundesländern verboten.

Wo ist Sondeln erlaubt?

Doch selbst mit einer Grabungserlaubnis ist es Privatpersonen verboten, an bekannten Bodendenkmälern und an historischen Orten wie z.B. Schlachtfeldern zu „sondeln“. Ebenso wenig dürfen Friedhöfe und (ehemalige) Grabanlagen, Naturschutzgebiete, Wälder oder Wiesen mit Metalldetektoren abgesucht werden.

Wo kann man am besten mit dem Metalldetektor suchen?

Interessante Orte sind oft die Kirchenwege, Orte, an denen früher Märkte oder Messen abgehalten wurden, alte Hecken oder Handelswege, Pfade und Kreuzungen, alte Friedhöfe, alte Mühlen, Wassertürme, alte Anlegestellen, Orte, an denen Burgen oder Ruinen stehen oder standen, gepflügte Felder, alte Parks oder Wälder.

LESEN SIE AUCH:   Was versteht man unter Vielfalt bei Tieren?

Ist Sondeln auf dem Spielplatz verboten?

In jedem Bundesland in Deutschland, außer in Bayern ist das Sondengehen nach archäologischen Funden, ohne eine offizielle Nachforschungsgenehmigung verboten. Suchst du auf Spielplätzen, Badeseen oder am Strand, brauchst du nicht unbedingt eine Genehmigung, dazu aber später mehr.

Ist Sondeln in Rheinland Pfalz erlaubt?

Das Sondeln im Wald ist in Deutschland in allen Bundesländern außer Bayern verboten – deshalb zieht es jedes Jahr viele Schatzsucher in den Freistaat, denn hier braucht es lediglich eine Genehmigung des Eigentümers oder des zuständigen Försters.

Wo darf man nicht Sondeln?

Mit einem Detektor darf man in folgenden Bereichen sondeln ……Absolut tabu sind:

  • Ringwälle.
  • Burgen.
  • Hügelgräber.
  • Bekannte Kulturdenkmäler.
  • Eingetragene Kulturdenkmäler.
  • Eingetragene Keltische- und römische Anlagen.
  • Ausgrabungsflächen von Archäologen.

Ist Sondeln in Österreich verboten?

Die meisten Sondengeher, die mit Metalldetektoren in Österreich unterwegs sind, bewegen sich in einer rechtlichen Grauzone. Grundsätzlich benötigt man die Genehmigung des Eigentümers, wenn man auf seinem Grundstück nach etwas suchen will. Findet man etwas, gehört es zur Hälfte dem Finder und dem Grundstückseigentümer.

LESEN SIE AUCH:   Was ist der Hauptverursacher der Luftverschmutzung?

Wo ist Metalldetektor verboten?

Die grundsätzliche Suche mit dem Metalldetektor ist in ganz Deutschland (außer in Schleswig-Holstein) erlaubt. Primär reicht die Erlaubnis des Eigentümers für die Suche nach „Nicht-Boden- oder Kulturdenkmälern“, wie z.B. nach neuzeitlichem Schmuck oder Münzen aus.

Kann man mit einem Metalldetektor Gold finden?

Metalldetektor: Für Goldsuche kaum geeignet In der Folge entsteht ein Magnetfeld, das in den Boden abgestrahlt wird. Stößt das Magnetfeld auf metallische bzw. entsprechend leitfähige Materialien, kommt es zu einer Störung des Magnetfelds.

Ist das Suchen mit einem Metalldetektor verboten?

Die Suche mit dem Metalldetektor ist im Allgemeinen in ganz Deutschland (außer in Schleswig-Holstein) erlaubt. Möchten Sie Grabungen oder einen Metalldetektor einsetzen, um „Boden- oder Kulturdenkmäler“ zu finden, bedarf das jedoch der Genehmigung der Denkmalschutzbehörde.

Wo ist Sondeln ohne Genehmigung erlaubt?

Die Suche mit dem Metalldetektor ist im Allgemeinen in ganz Deutschland (außer in Schleswig-Holstein) erlaubt. Auf jedem Acker darf man sondeln, wenn er nicht als Bodendenkmal eingetragen ist. Die Erlaubnis des Eigentümers reicht i.R. für die Suche nach „Nicht-Boden- oder Nicht-Kulturdenkmälern“ aus.

LESEN SIE AUCH:   Soll ich mir eine zweite Katze holen?

Wo wurden früher Schätze vergraben?

Münzen wurden gern im Garten vergraben Die Menschen vergruben die Schätze in ihrem Garten, in den Stallungen oder entlang der Häuserwand. Alte Gemäuer, Ruinen von Häusern oder Ställen sowie große Höfe sollten als Objekte für die Suche von Münzhorten einbezogen werden.