Menü Schließen

Wie sollte eine Terrasse angelegt werden?

Wie sollte eine Terrasse angelegt werden?

Die Terrasse sollte mit Bedacht geplant und angelegt werden. In den Sommermonaten ersetzt sie schließlich nicht selten das Wohnzimmer. Wir zeigen in 10 Schritten, wie Sie eine Terrasse richtig planen, anlegen, gestalten und harmonisch in den Garten einbinden. 1. Ausrichtung Die beste Lage für eine Terrasse ist im Südosten oder Südwesten.

Was ist die beste Lage für eine Terrasse?

Die beste Lage für eine Terrasse ist im Südosten oder Südwesten. Direkt nach Süden weisende Flächen heizen sich im Sommer stark auf, hier ist ein guter Hitzeschutz notwendig. Blickt die Terrasse teils nach Osten, können Sie sich die Morgensonne zum Frühstück holen. Westanteile versprechen laue Sommerabende.

Was ist die Breite der Terrassendielen?

LESEN SIE AUCH:   Wie bewegt sich der Seestern fort?

In unserem Rechenbeispiel hat die Terrasse eine Breite von 4 Metern und die Breite der Terrassendielen beträgt 0,145 Meter. Anhand von diesen Werten ermitteln Sie anschließend Ihre benötigte Menge an Terrassendielen. Die Luft zwischen den Dielen berücksichtigen wir ganz bewusst nicht, so dass keinesfalls die Stückzahl zu knapp kalkuliert wird.

Wie kann ich die Menge der Terrassendielen berechnen?

Menge der Terrassendielen berechnen Vor der Berechnung sollten Sie sich zunächst folgende wichtige Werte notieren: In unserem Rechenbeispiel hat die Terrasse eine Breite von 4 Metern und die Breite der Terrassendielen beträgt 0,145 Meter. Anhand von diesen Werten ermitteln Sie anschließend Ihre benötigte Menge an Terrassendielen.

Wie klappt es mit einer Terrasse im Freien?

Wenn der Platz begrenzt ist, kann eine Terrasse im Sommer zum kleinen Wohnzimmer im Freien werden. Am besten klappt das mit warmen Hölzern, die Ruhe ausstrahlen. Lockert die Holzoptik gekonnt mit pflegeleichten Grünpflanzen auf.

Ist das Gerät für die Nutzung auf der Terrasse geeignet?

Achten Sie beim Kauf auf jeden Fall darauf, dass das Gerät für die Nutzung auf der Terrasse geeignet ist und behalten Sie im Hinterkopf, dass auch der Stromverbrauch dieser Strahler sehr hoch ist und der Umwelt dadurch auch geschadet wird. Offenes Feuer ist die wohl schönste und natürlichste Wärmequelle für die Terrasse.

LESEN SIE AUCH:   Wohin strahlen Huftschmerzen aus?

Welche Wärmequelle gibt es für die Terrasse?

Offenes Feuer ist die wohl schönste und natürlichste Wärmequelle für die Terrasse. Dazu können Sie einen Feuertopf nutzen, der aus Metall gefertigt ist und eine Schwarzpulverbeschichtung hat, die den Topf resistent gegen die Witterung macht.