Menü Schließen

Wie lange dauert die Schulpflicht in Spanien?

Wie lange dauert die Schulpflicht in Spanien?

Während in Deutschland das dreigliedrige System mit Grund-, Realschule und Gymnasium vorherrscht, gibt es in Spanien ausschließlich Gesamtschulen. Schulpflicht herrscht hier bis zum Ende der 10. Klasse, was bedeutet, dass alle Schüler – sofern sie nicht durch die Prüfungen fallen – einen Abschluss…

Welche Bräuche werden in Spanien gefeiert?

Es gibt aber natürlich noch viele weitere Bräuche, die regional verschieden ausgeprägt gefeiert werden: Tiersegnung (San Antonio): Wenn in Spanien am 17. Januar der Heilige Antonius geehrt wird, der als Schutzpatron der Tiere gilt, ist dies ein Festtag in vielen Orten.

Wann wird die Bescherung in Spanien ausgeführt?

Die Bescherung, die in Deutschland an Heiligabend oder in anderen Ländern am frühen 25. stattfindet, wird in Spanien traditionell erst am 6. Januar ausgeführt. Hier gibt es mittlerweile jedoch Änderungen und gerade die Kinder erhalten ihre Geschenke oft schon am heiligen Abend.

Typisch Spanien?! In Spanien besteht Schulpflicht für alle Kinder zwischen sechs und 16 Jahren, also bis zur 10. Klasse. Schulgeld wird in staatlichen Schulen nicht erhoben. 30 Prozent der Kinder besuchen allerdings eine Privatschule, für die Schulgeld bezahlt werden muss. Die Grundschule dauert sechs Jahre.

LESEN SIE AUCH:   Was ist eine Kommerzialisierung Strategie?

Wie viele Kinder gehen in spanische Schulen?

In Spanien gehen rund 70 Prozent der Kinder in öffentliche Schulen, während circa 30 Prozent private Institutionen besuchen. Im spanischen Raum gibt es neben diesen zwei Schulformen auch noch die halbprivaten Schulen. Doch keine Angst – die Ausbildung erfolgt überall nach dem gleichen, gesetzlich vorgeschriebenen Schema.

Wie lange dauert der Besuch der Vorschule in Spanien?

Der Besuch der Vorschule ist freiwillig und kostenlos. Parallel dazu werden in Ballungsräumen und Großstädten auch Kindergärten und -horte angeboten. Die Grundstufe umfasst in Spanien sechs Jahre und sorgt für die allgemeine Bildung wie Lesen, Schreiben, Rechnen und eine Fremdsprache.

Ist die Bildung in Spanien verpflichtend?

Nach diesem Gesetz ist die Bildung in Spanien verpflichtend und zwischen dem sechsten und dem 16. Lebensjahr kostenfrei sein. Diese Regelungen werden von der spanischen Regierung unterstützt. Zwischen sechs und 16 Jahren ist der Schulbesuch in Spanien daher für jedes Kind verpflichtend.

LESEN SIE AUCH:   Wie hoch ist der Anteil an erneuerbaren Energien?