Menü Schließen

Wer wurde vom Militardienst befreit?

Wer wurde vom Militärdienst befreit?

Wer vom Militärdienst befreit war, wird beim Wegfall des Grundes für die Dienstbefreiung wieder in die Armee eingeteilt, wenn er von der Armee noch benötigt wird.

Wie erfolgt die Befreiung von der Militärdienstpflicht?

Gesuche um Dienstbefreiung von der Militärdienstpflicht sind schriftlich und unter Verwendung der vorgeschriebenen Formulare beim Kommando Ausbildung, Personelles der Armee, einzureichen. Das Personelle der Armee entscheidet über die Gesuche und legt das Datum des Beginns der Befreiung vom Militärdienst fest.

Was sind die Voraussetzungen für die Befreiung vom Militärgesetz geregelt?

Dienstbefreiung. Die Voraussetzungen für eine Befreiung von der Militärdienstpflicht sind im Militärgesetz abschliessend geregelt. Militärdienstpflichtige mit beruflich unentbehrlichen Tätigkeiten, welche für die Dauer ihres Amtes oder ihrer Anstellung vom Militärdienst befreit werden können, sind in Artikel 18 des Militärgesetzes und ab Artikel…

LESEN SIE AUCH:   Was machen Sammelbienen wenn sie zur Ruhe gehen?

Wie ist der Zivildienst zu verwechseln mit dem Militärdienst?

Der Zivildienst ist nicht zu verwechseln mit dem Zivilschutz, welchem Militärdienstuntaugliche zugeteilt werden. Der einzige «Nachteil» des Zivildienstes ist seine Dauer: Die noch zu leistenden Militärdiensttage werden mit dem Faktor 1,5 multipliziert.

Was ist eine militärische Karriere für sie?

Dann ist eine militärische Karriere möglicherweise das Richtige für Sie! Sie bilden Rekruten und Kader in der Führung und Fachtechnik aus. Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und grosses Verantwortungsbewusstsein zeichnet Sie aus.

Was ist der Handlungsspielraum der Militärbehörden?

Die Militärbehörden sind sich der Schwierigkeiten durchaus bewusst, die sich im Berufs- oder Privatleben aus der Abwesenheit wegen eines Militärdienstes ergeben können. Der Handlungsspielraum beschränkt sich jedoch auf die Bewilligung von Dienstverschiebungen.

Was ist eine ausserdienstliche Tätigkeit in der Schweizer Armee?

Die ausserdienstliche Tätigkeiten (AT) der Armee ist in zwei Hauptgruppen unterteilt: Ausserdienstliche Tätigkeit der militärischen Gesellschaften und Dachverbänden (AT mil Vereine) und ausserdienstliche Tätigkeit der Truppe (AT Trp). Die Ausbildung richtet sich nach den Schwergewichten der Ausbildung in der Schweizer Armee.

LESEN SIE AUCH:   Welcher Nerv versorgt Zehen?

Wann erfolgt die Entlassung zum Militärdienstpflichtigen?

Die Entlassung erfolgt, entsprechend dem militärischen Status der Militärdienstpflichtigen, frühestens bis zum Ende des zehnten Kalenderjahres, das auf die Beförderung zum Soldaten folgt (betrifft die Angehörigen mit Mannschaftsgraden und einen Teil der Unteroffiziere) und spätestens am Ende des Jahres, in dem das 50.

Wie lange dauert die verlängerte Militärdienstpflicht?

Die verlängerte Militärdienstpflicht dauert höchstens bis zum Ende des Jahres, in dem der betreffende Angehörige der Armee das 65. Altersjahr vollendet. Näheres dazu ist in Artikel 21 VMDP geregelt. Die Verlängerung der Dienstleistungspflicht unterscheidet sich von einer freiwilligen Dienstleistung.

Was ist die Soldatensprache in Deutschland?

Geschichtlicher Hintergrund und Forschungsstand in Deutschland. Die Soldatensprache hat ihre geschichtlichen Wurzeln zur Zeit des Dreißigjährigen Kriegs und entwickelte sich unter den damaligen Landsknechten. Sie wird als verwandt mit dem Rotwelsch beschrieben. Weitere Elemente entstammten der Mundart und der Burschensprache.

Was regelt die Verordnung über die Militärdienstpflicht?

Artikel 47 der Verordnung über die Militärdienstpflicht (VMDP) regelt die Ausbildungsdienstpflicht für sämtliche Grade. Angehörige der Armee mit Mannschaftsgraden (Soldaten und Gefreite), die ihre Rekrutenschule nach dem 1.

LESEN SIE AUCH:   Was passiert wenn man zu viel Ketchup ist?