Menü Schließen

Was bekommt ein Reservist an Geld?

Was bekommt ein Reservist an Geld?

Im Moment erhält ein wehrübender Reservist zwischen 9,41 Euro und 16,83 Euro Wehrsold PRO TAG (!). Wer nur die Mindestleistung bei der Unterhaltssicherung erhält, bekommt zwischen 19,- Euro und 53,- Euro pro Tag, je nach Dienstgrad und Anzahl der Kinder. Im Durchschnitt ergibt das zusammen also etwa 50,- Euro pro Tag.

Wie lange ist man Reservist der Bundeswehr?

Sie ist die grundsätzliche Einplanung (Beorderung im Ergänzungsumfang der Bundeswehr) aller wehrdienstfähig aus dem aktiven Dienst ausscheidenden Soldaten der Bundeswehr in die Reserve für einen Zeitraum von sechs Jahren.

Wie lang ist der Ausweis für Reservistinnen und Reservisten?

Die Gültigkeit des Ausweises für Reservistinnen und Reservisten, unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs, ist bis zu zehn Jahre befristet. Der Ausweis ist nur in Verbindung mit dem Personalausweis oder Reisepass gültig.

Wer ist Reservist in der Bundeswehr?

Denn Reservist ist zunächst einmal jeder, der mindestens einen Tag in der Bundeswehr gedient hat und seinen Dienstgrad nicht verloren hat – ob als Grundwehrdienstleistender, als Soldat auf Zeit oder ehemaliger Berufssoldat. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst erhält jeder ganz automatisch den Status „Reservist“.

LESEN SIE AUCH:   Was passiert wenn Hamoglobin zu niedrig?

Was ist der Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr?

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw e.V.) ist der vom Deutschen Bundestag beauftragte Verband für die Reservistenarbeit außerhalb der Bundeswehr und hat deutschlandweit aktuell ca. 115.000 Mitglieder, die vor Ort in mehr als 3000 Reservistenkameradschaften und RAG/AK organisiert sind.

Wie erfolgt die Übermittlung der Reservistenangelegenheiten?

Nach der Übermittlung der Genehmigung der Behörden des Gastlandes sendet das Kompetenzzentrum für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr die Genehmigung an das zuständige Landeskommando. Von dort erhält der Reservist oder die Reservistin die Genehmigung.