Menü Schließen

Was bedeutet abgerechnet?

Was bedeutet abgerechnet?

Abrechnen bedeutet, Rechenschaft über die Ausgaben und/oder Einnahmen abgeben. Mit dieser Abrechnung werden alle berücksichtigten (verrechneten) Forderungen hinfällig, sie gelten als erfüllt. Eine weitere Form ist die Aufrechnung, einem in § 387 BGB geregelten Erfüllungssurrogat.

Was ist das Abrechnungsdatum?

Der Abrechnungszeitraum ist eine ganz wesentliche Angabe bei der Erstellung von Heiz- und Hausnebenkostenabrechnungen. Er ist gekennzeichnet durch ein Anfangsdatum „Von:“ , dem ersten Tag der Abrechnungsperiode, sowie einem Endedatum „Bis:“, dem letzten Tag der Abrechnungsperiode.

Was bedeutet abrechenbar?

Das Adjektiv abrechenbar bedeutet also so etwas wie sich abrechnen lassend. Auch abrechnungfähig sagt man von etwas, das sich abrechnen lässt. Die Wörter abrechenbar und abrechnungsfähig haben also die gleiche Bedeutung.

Welche Artikel Abrechnung?

Vor Abrechnung benutzt du im Deutschen den Artikel die. Denn das Wort Abrechnung ist feminin. Die richtige Form im Nominativ ist also: die Abrechnung.

LESEN SIE AUCH:   In welcher Reihenfolge putzt man ein Pferd?

Was macht man in der Abrechnung?

Was muss in der Abrechnung aufgeführt werden?

  1. Lohnsteuer.
  2. Kirchensteuer.
  3. Solidaritätszuschlag. Sozialabgaben:
  4. Krankenversicherung.
  5. Arbeitslosenversicherung.
  6. Rentenversicherung.
  7. Pflegeversicherung.

Was ist der Unterschied zwischen abrechnen und verrechnen?

Im Deutschen verwenden wir hierfür oft die Kurzform ‚Rechnung‘, technisch gesehen gibt es jedoch einen feinen Unterschied zwischen einer Rechnung und einer Abrechnung. Eine Abrechnung ist das Stück Papier, was ein Kunde zusammen mit den Waren oder Dienstleistungen die er erhalten hat bekommt.

Was macht eine abrechnungsfirma?

Ein Abrechnungszentrum oder Abrechnungsdienstleister unterstützt Sonstige Leistungserbringer – z. B. für Pflege, Heilmittel, Krankenfahrten, Rehasport oder Hilfsmittel – bei der Abrechnung mit den Krankenkassen, Pflegekassen und anderen Kostenträgern.

Was ist ein Abrechnungsblatt?

Eine Abrechnung ist ein Dokument, in dem alle ausstehenden unbezahlten Rechnungen für einen bestimmten Kunden aufgeführt sind. Wenn ein Kunde beispielsweise am selben Tag, an dem er eine Rechnung bezahlt, eine Abrechnung bekommt, trifft diese bereits nicht mehr zu.

Wie läuft eine Lohnabrechnung ab?

Der Lohn berechnet sich aus den tatsächlich erbrachten Arbeitsstunden. Die Endsumme wird meist auf Stundenlohnbasis errechnet, weshalb die Höhe des Lohns monatlich schwanken kann. Das Gehalt hingegen wird monatlich als fester Betrag ausbezahlt.

LESEN SIE AUCH:   Wo brutet ein Kolibri?