Menü Schließen

Warum soll man Sauglinge nicht kussen?

Warum soll man Säuglinge nicht küssen?

Besonders gefährlich ist es, Babys auf den Mund zu küssen, da besagte Viren durch Sekret-Tröpfchen über die Atmung und den Speichel sehr leicht übertragen werden. Aber auch ein Schmatzer auf das kleine Händchen kann Infektionen begünstigen, da Babys und Kleinkinder ihre Finger gerne in den Mund stecken.

Wie erkenne ich eine Hirnhautentzündung?

Die Symptome einer Meningitis bestehen in einem allgemeinen Krankheitsgefühl mit Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwäche, hohem Fieber und Kopfschmerzen. Typischerweise haben die Betroffenen auch einen schmerzenden und steifen Nacken.

Werden Babys gerne geküsst?

Ganz kleine Babys mögen zwar noch nicht gekitzelt werden. Aber schon nach wenigen Monaten haben sie viel Freude an Berührungsspielen, die bis weit ins Kindergartenalter hinein populär sind.

Warum soll man keinen Schnuller ablecken?

Eltern sollten den Schnuller ihres Kindes nicht ablecken, seinen Löffel nicht zum Vorkosten benutzen oder seine Hand bzw. Finger nicht in den Mund nehmen. Der Speichel der Eltern enthält Bakterien, die Karies verursachen können. Im Mund der Kinder kommen diese Bakterien natürlicherweise nicht vor.

LESEN SIE AUCH:   Was ist eine komplizierte Divertikulitis?

Warum darf man Babys nicht auf den Mund küssen?

Für Kinder in diesem Alter kann ein Kuss sehr verwirrend und sogar stimulierend wirken. Laut Dr. Reznick kriegen die Kinder mit, wie Mama und Papa sich küssen, aber dass Mama und Papa das auch mit ihnen machen. Das soll ihr Rollenverständnis durcheinander bringen.

Können Babys küssen?

Ein britischer Arzt rät dringend davon ab, Babys auf den Mund zu küssen – vor allem, wenn seine Milchzähne noch nicht durchgebrochen sind. Wir erklären euch die Gründe. Als Eltern ist es das Normalste der Welt sein eigenes Kind zu küssen, auch auf den Mund. Es ist ein Zeichen von Zuneigung und Liebe.

Wie kuschel ich mit meinem Baby?

Fahren Sie mit Ihren Fingern über Hand- und Fußflächen Ihres Babys, über seine Arme, seine Beine und den ganzen Körper. Cremen Sie Ihren Schützling ein, baden Sie mit ihm und massieren sie ihn. Tipp: Neben dem Körperkontakt tut Ihrem Baby auch der Augenkontakt beim Stillen und der Klang Ihrer Stimme gut.

LESEN SIE AUCH:   Wann gehen Nutzen und Lasten auf den Kaufer uber?