Menü Schließen

Ist Spielen fur Hunde wichtig?

Ist Spielen für Hunde wichtig?

Spielen ist für Hunde sehr wichtig, denn es entwickelt und fördert die körperlichen Fertigkeiten des Hundes, pflegt sie Sozialkontakte und stärkt sie Bindung zwischen Mensch und Tier. Aggressionen und Rivalitäten werden abgebaut.

Sollten Hunde mit anderen Hunden spielen?

Ein Hund braucht viel Sozialkontakt mit Artgenossen, hört man immer wieder. Doch Achtung, der Hund ist eigentlich kein Rudeltier: Sein wichtigster Sozialkontakt ist der Mensch. Sozial sein ist etwas Tugendhaftes. Es wird dem Hund quasi in die Wiege gelegt.

Was lernt der Hund während des Spiels?

Der Hund lernt, sich schnell anzupassen und sich auf seinen Kommunikationspartner einzustellen. Wer spielt, bleibt geschmeidig. Während des Spiels übt dein Hund die Feineinstellung von Signalen.

Wie wirkt das Verhalten auf die meisten Hunde?

Dieses Verhalten wirkt auf die meisten Hunde bedrohlich. Gehst Du dagegen in die Hocke und wartest ab, bis der Hund zu Dir kommt, wirkt Dein Verhalten auf die meisten Hunde einladend und freundlich. Streichle einen fremden Hund nicht von oben am Kopf. Viele Hunde mögen dies nicht, da es auf sie bedrohlich wirken kann.

LESEN SIE AUCH:   Wie erkennt man einen Banderriss im Knochel?

Was hilft Spielen bei der Entwicklung des Hundes?

Spielen hilft bei der Entwicklung des jungen Hundes und hilft ihm sein ganzes Hundeleben lang, sich an Situationen anzupassen. In der neueren Literatur wird betont, dass Spielen Verhalten flexibel erhält. Der Hund lernt, sich schnell anzupassen und sich auf seinen Kommunikationspartner einzustellen.

Ist die Interpretation wichtig für den Hund?

Entscheidend für die Interpretation ist die konkrete Situation, in welcher der Hund das Verhalten zeigt. Genaue Beobachtung und Erfahrung, aber auch das Lesen entsprechender Fachliteratur tragen dazu bei, die Feinheiten sicher unterscheiden zu lernen. Bei den unten aufgeführten Elementen der Körpersprache sind Beispiele hierzu aufgeführt.