Menü Schließen

Ist die Werbung fur Glucksspiele generell verboten?

Ist die Werbung für Glücksspiele generell verboten?

Zudem werden Minderjährige besonders geschützt. Jede Art von Werbung, die sich gezielt an Minderjährige oder andere vergleichbar suchtgefährdete Zielgruppen richtet, verboten. Außerdem gilt ein grundsätzliches Werbeverbot für bestimmte Werbeplattformen. So ist die Werbung für Glücksspiele im Internet, Fernsehen und Radio generell verboten.

Was ist die Zuständigkeit des Werberats?

Die Zuständigkeit des Werberats ist medienübergreifend und gilt für sämtliche Formen der kommerziellen Kommunikation – online und offline. Erfasst ist klassische Werbung zum Beispiel im Fernsehen, auf Plakaten, in Zeitungen oder Zeitschriften, im Radio, im Kino,…

Was sind die gesetzlichen Werbeverbote für Kinder und Jugendliche?

Gesetzliche Werbeverbote für Kinder und Jugendliche existieren im Bereich der Werbung für Alkoholprodukte und Tabakerzeugnisse. Einige Berufsgruppen, welche eine besondere Vertrauensstellung gegenüber Verbrauchern begründen, unterliegen besonderen Beschränkungen im Werberecht. Das gilt vor allem für einige freie Berufe.

Was handelt es sich um vergleichende Werbung?

Um vergleichende Werbung handelt es sich immer dann, wenn eine Werbung unmittelbar oder mittelbar einen Mitbewerber oder die von einem Mitbewerber angebotenen Waren oder Dienstleistungen gegenüberstellt – wenn also beispielweise ein Unternehmen seine eigenen Waren oder Dienstleistungen mit denen eines Mitbewerbers vergleicht.

LESEN SIE AUCH:   Sind Spenden ins Ausland steuerlich absetzbar?

Was ist der Fall von irreführender Werbung?

Ein Fall von irreführender Werbung, erklärt Fischer: Schließlich sind beide Leistungen gesetzlich vorgeschrieben, es handelt sich daher um Werbung mit Selbstverständlichkeiten. „Der Verbraucher denkt aufgrund der Werbung, dieses Produkt sei ganz besonders gut und vorteilhaft für ihn.

Warum sollte man Werbung nicht eingehen?

Wer dieses Risiko nicht eingehen will, sollte bei seinen Werbeversprechen die folgenden Fehler vermeiden: Werbung lebt von Glücksversprechen: Sie suggeriert Verbrauchern, das beworbene Angebot löse ihre Probleme oder mache ihr Leben einfacher, schöner, besser.